Jobcenter OH - bürgernah in der Region!

Bildungspaket

Mitmachen möglich machen

Das Bildungspaket findet seit seiner Einführung in 2011 Ostholstein große Zustimmung seitens der leistungsberechtigten Familien. Kreis und Jobcenter haben seitdem viel für einen einfachen und möglichst unbürokratischen Zugang zum Bildungspaket getan. 

Der Kreis Ostholstein und das Jobcenter Ostholstein führen zum 01. Juni 2013 die elektronische Bildungskarte ein.

Mit diesem neuen Online- Verfahren wird das bisherige Gutschein- und aufwändige Abrechnungsverfahren für die Gewährung von Bildungs- und Teilhabeleistungen abgelöst. Der Wunsch vieler Leistungsanbieter nach einer einfachen Abrechnung wurde nach Gesprächen mit Vereinen, Schulen, Kindertageseinrichtungen und weiteren Institutionen gern aufgenommen.

 tl_files/images/bilder/Bildungskarte.jpg

Die folgenden Teilhabeleistungen stehen auch nach der Umstellung auf das Online-Verfahren zur Verfügung:

  • Schulbedarf
  • Schülerbeförderungkosten
  • Zuschuss zum gemeinschaftlichen Mittagessen
  • eintägige oder mehrtätige Schulausflüge
  • Ausflüge von Kindertageseinrichtungen (KiTa)
  • Lernförderung
  • soziale und kulturelle Teilhabe (z.B.: Sportverein, Musikschule)


Genaue Informationen und Leistungsbeschreibungen finden Sie auf den Internetseiten des Fachdienstes Soziale Hilfen im Kreis Ostholstein.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

An wen wende ich mich?

Ich beziehe Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld

Als Empfänger/in von Arbeitslosengeld 2/ Hartz IV/ Sozialgeld wenden Sie sich an Ihre zuständige Geschäftsstelle des Jobcenters Ostholstein. Den benötigten Antrag  können Sie von der Internetseite des Kreises Ostholstein herunterladen oder Sie erhalten sie auch vor Ort.

Ich beziehe Kinderzuschlag oder Wohngeld

Bitte wenden Sie sich an den Kreis Ostholstein , Fachdienst Soziale Hilfen.
Sie können auch bei der für Sie zuständigen Familienkasse oder Wohngeldbehörde für Sie nachfragen.
Den benötigten Antrag erhalten Sie von dort.

Ich beziehe Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Bitte wenden Sie sich an die Stelle, von der Sie auch die laufenden monatlichen Leistungen erhalten.
Den benötigten Antrag erhalten Sie von dort.

Ich möchte Leistungen anbieten und benötige mehr Informationen

Für die Abrechnung für Mittagsverpflegung oder für Teilhabe ist eine Kooperationsvereinbarung mit dem Kreis Ostholstein Voraussetzung.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Kreis Ostholstein. 

Wie werden die Leistungen erbracht?

Den Schulbedarf und die Schülerbeförderungskosten erhalten Sie als Geldleistung.

Alle anderen Leistungen werden nicht als Geldleistung erbracht.

  • Es wird direkt an den jeweiligen Anbieter der Leistungen gezahlt (z.B. bei Klassenfahrten an die Schule).